Infoportal

Acetylen Gasflaschen im Feuer

von jamp internetlösungen

Unterfeuerungsversuch mit Acetylengasflaschen

Was passiert mit Acetylengasflaschen in einem Feuer?
Was ist mit "leeren" Acetylengasflaschen im Feuer?

Acetylen Gasflaschen werden von vielen als "leere" Behälter betrachtet, wenn kein Acetylendruck besteht. Diese Gasflaschen, oft alt und zur Entsorgung bestimmt, enhalten noch große Mengen an Lösungsmittel in der porösen Masse.

Der Unterfeuerungsversuch mit "leeren" Acetylengasflaschen fand im Februar und März 2009 auf dem Testgelände der BAM in der Nähe von Berlin statt.

Auszug aus dem BAM Prüfbericht II-213/2009:

"Die Auswirkungen dieser Explosion ("leerer" Flaschen) sind letzlich vergleichbar mit denen bei vollen Flaschen"

Lösungen von UTM

UTM entwickelte den UTM Bergebehälter GASTOR, der Acetylen Gasflaschen aufnehmen kann und die Risiken und Gefahren wirksam und sicher beseitigt. Sie finden weitere Produktinformationen zu dem UTM Bergebehälter GASTOR im SERVICE Bereich dieser Webseite.

Den BAM Prüfbericht finden Sie unten.

Zurück

Infoportal

UTM Bergebehälter GASTOR gemäß ATR D 1/10 bestätigt

Jetzt können mit Sicherheit nicht-konforme Druckgefäße vorschriftsgemäß geborgen und transportiert werden.

Weiterlesen …